Brandeinsatz | Montag 01.12.2014 20:57 Uhr

B2 Kellerbrand - Untermallebarn

Einsatzbeschreibung:

Am Montag, den 1.12.2014 wurden wir mittels Sirene um 20:57 zu einem Kellerbrand nach Untermallebarn alarmiert. Wenige Minuten nach der Alarmierung konnten alle 3 Fahrzeuge vollbesetzt zum Einsatz ausrücken.

 

Wir haben 2 Atemschutztrupps für den Innenangrifff abgestellt. Weiters wurde vom HLF aus eine Löschleitung für den Innenangriff aufgebaut und ein Atemschutzsammelplatz bei unserem KLF.

 

Nachdem der Brand gelöscht war, wurde das Haus mittels Drückbelüftung vom Rauch befreit.

 

Nach rund 2 Stunden konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

 

Bericht und weitere Fotos der FF Höbersdorf

 

Eingesetzte Fahrzeuge: HLF2, TLF und KLF mit 27 Mann

Weitere Kräfte:

FF Untermallebarn 

FF Höbersdorf 

FF Sierndorf

FF Obermallebarn

Polizei

Rettung

 

Technischer Einsatz | Sonntag 28.09.2014 03:28 Uhr

T1 Fahrzeugbergung - LH 30

Einsatzbeschreibung:

Am Sonntag um 03:28 wurden wir zu einer Fahrzeugbergung auf der LH 30 an der Kreuzung Richtung Leitzersdorf und Streitdorf alarmiert. Bei starkem Nebel kam ein Fahrzeug von der Fahrbahn ab und riss dabei 2 Verkehrsschilder aus. Da das Fahrzeug zum Teil noch auf der Fahrbahn stand, wurden wir von der Polizei zur Entfernung des Fahrzeuges aufgerfordert. Das Fahrzeug wurde geborgen und gesichert abgestellt und die ausgelaufenen Flüssigkeiten gebunden.

 

Eingesetzte Fahrzeuge: HLF2, TLF, KLF und Abschleppanhänger mit 25 Mann

Technischer Einsatz | Sonntag 31.08.2014 17:40 Uhr

T1 Unwettereinsatz - Senning

Einsatzbeschreibung:

Nur eine Woche nach dem letzten Unwetter kam es wieder zu einem kurzen Starkregen am Sonntag den 31.08.2014. Durch Privatpersonen alarmiert rückten wir um 17:40 wieder zu einem Unwettereinsatz aus. Es mussten zwei Keller ausgepumpt werden und mehrere Straßen vom Schlamm gereinigt werden.

 

Weiters stürzte ein Baum auf die L30 und versperrte die Straße. Der Baum wurde entfernt und die Straße auch hier vom Schlamm gereinigt. Um 20:05 konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 

Eingesetzte Fahrzeuge: HLF2, TLF, KLF und Rüstanhänger mit 20 Mann

Technsicher Einsatz | Samstag 23.08.2014 17:31 Uhr

T1 Unwettereinsatz - Senning

Einsatzbeschreibung:

Am Samstag den 23.08.2014 wurden wir um 17:31 zu einem Unwettereinsatz in Senning alarmiert. Auslöser war ein kurzes aber kräftiges Gewitter. Der Boden konnte die großen Wassermassen nicht aufnehmen und so bahnten sich diese über die Äcker vom Sportplatz aus den Weg in den Ortskern. Dabei wurden mehrere Straßen und anliegende Keller überflutet. Weiters wurde auch ein Teich geflutet sowie der neue Beachvolleballplatz als auch der Sportplatz verschlammt.

 

Nachdem das Wasser zurückgegangen war, begannen wir mit dem Auspumpen der Keller sowie dem Reinigen der Straßen, Höfe und Einfahrten auf denen sich eine mehrere Zentimeter dicke Schlamschicht gebildet hat.

 

Unterstützt wurden wir hier von vielen Helfern aus der Ortsbevölkerung welche uns auch mit Getränken verpflegte. Wir möchten uns auf diesem Wege bei jedem Helfer herzlich für die tatkräftige Unterstützung zu bedanken.

 

Gegen 00:30 waren die Keller ausgepumpt und die Verkehrswege wieder befahrbar und wir wieder Einsatzbereit.

 

In den folgenden beiden Tagen rückten wir weitere Male aus um die noch vorhanden Rückstände auf den Verkehrswegen zu beseitigen.

 

Eingesetzte Fahrzeuge: HLF2, TLF, KLF und Rüstanhänger mit 47 Mann sowie zahlreiche Helfer aus Senning

 

Weitere Kräfte

Straßenmeisterei

 

Brandeinsatz | Freitag 01.08.2014 05:10 Uhr

B3 Scheunenbrand - Unterhautzental

Einsatzbeschreibung:

In den frühen Morgenstunden des 1.8.14 weckte uns wieder ein Sirenenalarm. Wir wurden zu einem Scheunenbrand nach Unterhautzental gerufen. Wenige Minuten nach der Alarmierung rückten alle 3 Fahrzeuge unserer Wehr zum Einsatz aus. Vor Ort eigetroffen hatten die Feuerwehren Unterhautzetal, Oberhautzental und Sierndorf bereits den Brand unter Kontrolle gebracht, so wurden wir von der Einsatzleitung in Reserve gehalten, sollte sich die Lage verändern. Die Brandbekämpfung ging rasch voran, so konnten wir um 6:15 wieder ins FF-Haus einrücken

 

Eingesetzte Fahrzeuge: HLF2, TLF, KLF mit 25 Mann

 

Weitere Kräfte

FF Unterhautzental

FF Oberhautzental

FF Sierndorf

FF Oberolberndorf

FF Unterparschenbrunn

Polizei

 

Technischer Einsatz | Donnerstag 31.07.2014 01:21 Uhr

T1 Unwettereinsatz - Großmugl

Einsatzbeschreibung:

In der Nacht von 30. auf 31. Juli wurden wir um 01:21 mittels Sirene zu einem Unwettereinsatz in Großmugl alarmiert. Aufgrund der starken Regenfälle trat der Mühlbach im Ortsgebiet von Großmugl über die Ufer und überflutete mehrere Keller und Straßen.

Wir rückten wenige Minuten nach der Alarmierung mit Tank 2 und Tank 1 mit Rüstanhäger aus. Wir bekamen den Auftrag mehrere Keller auszupumpen und anschließend wurde von Tank 2 Senning mit dem Reinigen der Hauptstraße vom Schlamm begonnen.

Um 6 Uhr waren alle Kräfte aus Senning wieder eingerückt und Einsatzbereit.

Gleichzeititg wurde von Kameraden in Senning auch der Pegelstand des Senningbaches kontrolliert, da dieser bereits bei der Alarmierung Hochwasser führte.

 

Eingesetzte Fahrzeuge: HLF2, TLF, Rüstanhänger mit 16 Mann

 

Brandeinsatz | Montag 21.04.2014 03:59 Uhr

B2 Küchenbrand - Untermallebarn

Einsatzbeschreibung:
Am Ostermontag, um 03:59 wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren Höbersdorf und Untermallebarn zu einem Küchenbrand in Untermallebarn alamiert. Wenige Minuten nach der Alamierung rückten wir mit dem HLF 2, TLF und KLF sowie insgesamt 23 Mann zum Einsatz aus.

 

Aus bisher ungeklärter Ursache entstand ein Brand in der Küche des Einfamilienhauses, die Bewohner konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Aufgrund des Verdachtes auf eine Rauchgasvergiftung wurde die Rettung über die Bezirksalarmzentrale alamiert.

Als wir am Einsatzort eigtroffen sind, hat die FF Höbersdorf bereits mit dem Innenangriff begonnen. Wir bekamen den Auftrag 2 Atemschutztrupps abzustellen. Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden und so konnte gegen 05:00 Brandaus gegeben werden.

 

FOTOS siehe hier

 

Eingesetzte Fahrzeuge: HLF2, TLF, KLF mit 23 Mann

Weitere Kräfte:

FF Untermallebarn KLF-W, KLF mit 14 Mann

FF Höbersdorf 2 KLF mit 20 Mann

Polizei

Rettung